*
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Anti-Aging

Anti‑Aging ist ein ganzheitsmedizinisches Konzept, welches das Ziel verfolgt gesund alt zu werden. Dieses beinhaltet medizinische Maßnahmen, die unsere Alterung verlangsamen oder rückgängig machen. Vom ewigen Leben wurde bereits in der Urzeit vor den Pharaonen geträumt, im alten Ägypten oder von den Kaisern im Alten China.
Einmal wurde ein 106‑jähriger Sarde gefragt, was denn sein Geheimnis vom langen Leben ist. Seine Antwort war: "Einfach nicht zu sterben!"
Man erwartet, dass die heute Geborenen ein Durchschnittsalter von 100 Jahren erleben werden. Um dieses Alter zu erreichen verlangt das Anti‑Aging (gegen Alterungs‑)‑Ganzheitskonzept folgendes: Hormonersatztherapie, Therapie mit Vitaminen und Nahrungsergänzungsstoffen (sogenannte orthomolekulare Therapie), ausgewogene Ernährung wie gezielte persönliche Ernährungsberatung, Änderung des Lebensstils (change your life style, um körperlich robust, leistungsfähig, mobil und vital zu sein). Mentale Balance dient zur Stärkung der seelischen und geistigen Kräfte.
 
Die ästhetische Medizin unterstreicht das Verjüngen des Aussehens durch Faltenreduktion, Hautstraffung etc. Anti‑Aging ist kein Luxusprogramm, das nur reiche Menschen betrifft! Das ist ein ganzheitsmedizinisches Konzept, das unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und Vitalität, als auch unsere mentalen Kräfte stärkt und ist wissenschaftlich fundiert mit Vorsorge und Therapiefunktion. Diese betrifft sowohl kranke als auch gesunde Menschen, wendet sich an alle Menschen in jeder Lebensphase, mit dem Ziel, sich auch im Alter körperlich und geistig fit zu fühlen. Mit dem Anti‑Aging‑Konzept wird das biologische Alter beeinflusst, nicht das chronologische Alter wie unsere Geburtsurkunde es dokumentiert. Das biologische Alter zeigt heute immer mehr, dass Menschen sehr viel jünger wirken als sie chronologisch alt sind.
Bestehende wissenschaftliche Messverfahren zeigen mittels spezieller Computerprogramme, Lungenfunktion Herzfunktion, Elastizität der Blutgefäße, Hautqualität, Knochenqualität, mentale Stärke etc. „das biologische Alter“. Der Alterungsprozess kann verlangsamt werden; dies wurde vom weltbekannten amerikanischen Herzspezialisten Dr. Dean Ornish bewiesen - einem der Pioniere von "Well‑Aging". Dieses Konzept beweist, dass durch grundlegende Veränderungen der Lebensweise die Gefäßverkalkungen sich zurückbilden und somit die Folgen bei Herzinfarkt und Schlaganfall auch zurück gebildet werden können. Well‑Aging strebt nach einer Schönheit, die von innen kommt. Dieses Wohlbefinden im Alter erzielt man durch Veränderungen des Lebensstils, Ernährung, mehr Bewegung, Stressmanagement, Verzicht auf Rauchen, mäßiger Alkoholkonsum und Steigerung der psychosozialen Fähigkeiten.
 
Warum sollen Sie die Therapie mit Anti‑Aging durchführen?
Die häufigsten Krankheiten sind chronische Erschöpfungszustände, erhöhter Bluthochdruck, Diabetes mellitus, psychische Krankheiten wie Depressionen, Aggressivität etc., Schlafstörungen, Konzentrations- ­und Gedächtnisschwäche, chronische Infektanfälligkeit, Osteoporose, Arthrose, Muskelkrankheiten, Rückenschmerzen, Abnahme der Libido bei Frauen und Potenzstörungen bei Männern etc.
 
Behandlungskonzept
Um eine gute und erfolgreiche Anti‑Aging‑Therapie durchzuführen muss der Arzt sehr erfahren und gut ausgebildet sein mit einem breiten Spektrum der Ganzheitsmedizin.
 
Nach eingehender Ganzkörperuntersuchung, Laboruntersuchungen, EKG, Lungenuntersuchung etc. stellt der Arzt fest, in welchen Bereichen eine Therapiebedürftigkeit beim Patienten besteht und legt mit dem Patienten im gemeinsamen Gespräch die Strategie fest. 
 
Die Hormonersatztherapie
Es werden natürliche Hormone zugeführt oder rein synthetisch hergestellte Hormone, die dem Patienten fehlen. Durch regelmäßige Laboruntersuchungen werden die sorgfältig in kleinen Mengen zugeführten Hormone kontrolliert. Diese kleinen Hormonmengen schaden dem Patienten nicht! Sie unterstützen und helfen, die psychischen und physischen Kräfte zu steigern und die Alterungsprozesse zu verlangsamen. Zur Anti‑Aging‑Therapie gehört keinesfalls der Missbrauch der Hormone, die überdosiert angewendet werden! Viele Patienten haben ein Misstrauen und Angst vor einer Hormontherapie. In der Anti‑Aging‑Therapie wird gezielt Hormonersatztherapie verabreicht und nur, wenn hier auch ein entsprechender Hormonmangel im Körper besteht. Um diese Therapie regelgerecht und kompetent durchzuführen, verlangt es vom Arzt eine volle Anti‑Aging‑Ausbildung.
 
Ernährungsumstellung
Hier wird eine persönlich gezielte sowie ausgewogene Ernährung bei jedem Patienten durchgeführt.
 
Orthomolekulare Therapie
Individuelle Substitution von Vitaminen und Mineralien, Spurenelementen und Nahrungsergänzungsstoffen.
 
Lifestyle‑Änderung
Änderung des Lebensstils durch angemessene körperliche Aktivität, Abstinenz von Drogen und Tabak, Entgiftung und Entsäuerung des Körpers und Förderung des Gesundheitsbewusstseins.
 
Mentale Balance
Stress‑Management, Stärkung der mentalen Kraft, Verbesserung der psychosozialen Fähigkeiten, Stärkung der Gedächtnismerkfähigkeit und Konzentration und Verhinderung von altersbedingten Depressionen.
 
Verjüngung des Aussehens durch Well‑Aging‑Programm
Hier wird die Schönheit unterstützt, die von innen kommt. Nach Wunsch des Patienten wird auch die ästhetische Medizin durchgeführt wie Cellulite‑Behandlung mittels Fett‑weg‑Spritze oder Meso‑Therapie, Fettpölsterchen‑Beseitigung wie zum Beispiel Doppelkinn mittels Fettweg‑Spritze. Hautverjüngung ‑ Rejuvenation des Gesichtes, Halses, Decolleté, Handrücken mittels ästhetischer medizinischer Mesotherapie. Faltenunterspritzung mit Filler oder/und Faltenglättung durch Botulinumtoxin‑Anwendung. Bei sehr ausgeprägten ästhetischen Problemen bestehen Therapiemöglichkeiten in der ästhetischen Chirurgie.
 
Das Anti‑Aging‑Therapiekonzept ist eine wissenschaftlich und medizinisch fundierte Therapieform, bestehend aus: gründlichem check up (Ganzkörperuntersuchung), Laboranalysen und diversen Teste, die zur Auswertung und Erstellung eines individuellen persönlichen Therapiekonzeptes dienen. Mangelerscheinungen werden ausgeglichen, mit dem Ziel, die mentale und psychische Leistungskraft zu steigern.
 
"Ein fröhliches Herz lebt am längsten." (William Shakespeare)
copyright

© Copyright by brainwave Günter Kloker, Worldsoft Agency, 2008-2018. All rights striktly reserved. Worldwide.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail