*
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Biologische Krebsmedizin

Nach Herzkreislaufkrankheiten ist der Krebs die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Bei uns erkranken jährlich circa eine halbe Million Menschen an dieser üblen Krankheit und über 200.000 von Ihnen sterben daran. Trotz enormer Bemühungen in der Forschung, Hightech-Medizin, milliardenschweren Investitionen und der Früherkennung ist ein Durchbruch im Heilen dieser schwersten Krankheit leider noch nicht in Sicht. Die klassische schulmedizinische – onkologische Krebstherapie beinhaltet konventionelle Verfahren wie chirurgische Maßnahmen, Operationen, Chemotherapie und Bestrahlung. Diese wird seit Jahren unterstützt durch ganzheitliche naturheilkundliche Behandlungen aller Arten. Diese hat das wichtigste Ziel die Lebenserwartung zu verlängern, schwere Krankheitssymptome zu lindern, die Lebensqualität zu erhöhen und wenn möglich, die Krankheit auszuheilen. Diese naturheilkundlichen Methoden dienen als Unterstützung für die konventionellen Methoden und auf keinen Fall kann die Krankheit sich verschlimmern oder die Wirkung der onkologischen Behandlung hemmen.
 
Folgende Maßnahmen sind bekannt

1. Selbstheilungskräfte des Patienten (re-)aktivieren
• Entgiftung und Ausleitung von Schwermetall (zum Beispiel Amalgam), Entfernung von entzündlichen Herden
  im Körper mit dem Ziel, dass sich die Abwehrkräfte auf den Krebs konzentrieren
• 
Entsäuerung, gesunde Ernährung mit dem Ziel, die freien Radikalen (krebserregende Substanzen) auf das
  Minimum zu reduzieren
• Homöopathische Behandlung
 
Für das akute Leiden oder als Konstitutionsmittel, um die körpereigenen Abwehrkräfte zu aktivieren.
• Orthomolekulare Therapie
 
Therapie mit Mikronährstoffen, Vitaminen und Mineralien, um die freien Radikale zu binden und zu deaktivieren.
• Ganzheitskörper- und Ohrakupunktur
 
Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen zu lindern, den Appetit zu steigern, die Abwehrkräfte als Immunantwort im Körper zu
  steigern, psychische Motivation zu heben und die physischen Kräfte zu stärken.
• Chinesische Diätetik
 
Auf Dauer eine Energieharmonisierung im Körper zu erzielen, die inneren Organe zu stärken sowie die seelischen, 
  psychischen und die Körperkräfte zu stabilisieren, Nahrungsmittelenergie zuzuführen und diese in Körperenergie
  zu transformieren
• Isophatische Behandlung nach Prof. Dr. Enderlein (Dunkelfeldmikroskopie)
  hat das Ziel die parasitären Formen von Endobionten in unserem Blut zu bekämpfen; diese können den Verlauf von
  Krebs beschleunigen
• Die Darmsanierung ist enorm wichtig, da der Darm als Basis für unsere Abwehrkräfte dient
• Die Enzymtherapie mit verschiedenen proteolytischen (eiweßabbauenden) Enzymen enttarnt die Krebszellen, so dass
  die Krebszellen  leichter
 erkennbar für unsere Fress- und Immunzellen werden
• Pflanzliche Therapie mit Mistelpräparaten, Extrakten (Auszüge) aus Heilpilzen wie zum Beispiel Maitakipilze
  (Betaglutane), etc.

2. Stärkung der seelischen Kräfte
Dient dazu, den Patienten zu motivieren, positiv zu denken, wieder Lebensfreude zu finden, Hoffnung zu wecken, durch psychosoziale Unterstützung durch die Familie und Selbsthilfegruppe, neurolinguistisches Programmieren (NLP) und Coaching, Lebensberatung, Entspannungsmethoden (zum Beispiel Meditationen etc.).

3. Änderung des Lebensstils (change your life style)
Mehr individuell und dosierte sportliche Aktivitäten, wie Walking, Schwimmen, Joggen, Qi Gong, Yoga etc.

Aus dem oben Genannten sieht man, dass die ganzheitliche naturheilkundliche biologische Krebstherapie zahlreiche Methoden beinhaltet, mit dem Ziel, diese schwere chronische Erkrankung zu lindern, Rückfälle zu vermeiden, Nebenwirkungen von Strahlentherapie und Chemotherapie zu lindern, zu beseitigen und letztendlich die Krankheit auszuheilen. 

Das gesamte Konzept der ganzheitlichen biologischen Krebstherapie verfolgt das Ziel, die körpereigenen Abwehrkräfte so zu stärken, dass der Körper den Krebs unter Kontrolle hält; und dabei immer die Hoffnung haben, diese üble Krankheit auszuheilen.  

Wunder gibt es immer wieder; bis heute sind ca. 5000 Fälle bekannt, wo die Patienten ohne irgendwelche Therapie mit den eigenen Kräften den Krebs ausgeheilt haben.
Leider ist der Krebs keine lokale Erkrankung, sondern betrifft den ganzen Körper mit den organischen, seelischen und psychischen Beschwerden. Nur eine ganzheitliche Behandlung des ganzen Menschen als körperliche und seelische sowie geistige Einheit ermöglicht einen guten Behandlungserfolg. Diese Therapie erhöht die Heilungschancen durch die Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte, lindert die Nebenwirkungen von Bestrahlung und Chemotherapie, indert die Schmerzen oder beseitigt Depressionen und Ängste, sowie Schlaflosigkeit bei den Patienten.

Auf diese Weise wird eine erheblich bessere Lebensqualität ermöglicht.
 
„Schau dir einen Baum, eine Blume, eine Pflanze an. Lass dein Gewahrsein darauf ruhen. Wie still sie sind, wie tief sie im Sein wurzeln. Lass zu, dass die Natur dich die Stille lehrt.“ Eckhart Tolle

copyright

© Copyright by brainwave Günter Kloker, Worldsoft Agency, 2008-2018. All rights striktly reserved. Worldwide.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail